Start - -> Aktuelles

Sonntag, 4. Juni 2017

Hellerup IK gewinnt internationales Pfingstturnier

Zum dritten Mal in Folge war der SC 08 Schiefbahn als Ausrichter eines vom renommierten Veranstalters PT-Sports veranstalteten internationalen Fußballturniers. Diesmal präsentierte sich der jüngere C-Jugend-Jahrgang im U14-Turnier auf den Plätzen an der Schiefbahner Siedlerallee. Dabei gab es hochklassigen Fußball mit einem nach den Eindrücken der Vorrunde überraschenden Sieger zu sehen: Am Ende setzte sich mit der Mannschaft von Hellerup IK aus Dänemark das Team durch, das sich die meisten ''Körner'' bis zum Ende aufgespart hatte, und im Endspiel den Vorrundensieg gegen die estische Mannschaft von SK Legion wiederholte. Die nach den Eindrücken der Vorrunde von den Experten ganz vorne erwartete Mannschaft vom IC Croix (Frankreich) landeten dagegen nur auf sechsten Platz.

Am Samstag gewannen die Mannschaften von Slavoj Vysehrad (Tschechien), Hellerup IK, RSC Eintracht Dortmund und IC Croix in ihren Vorrundengruppen, wobei schon in diesen Spielen die Teams aus Dänemark, Estland und Frankreich den stärksten Eindruck hinterließen. Doch als es dann nach der Zwischenrunde in die KO-Spiele ging und ein Elfmeterschießen mehrfach die Entscheidung bringen musste, war auch Nervenstärke gefragt. Hellerup gewann zweimal im Elfmeterschießen: Im Viertelfinale schalteten sie so die Mannschaft des favorisierten IC Croix aus und im Halbfinale ihre Landsleute von Hobro IK. Die hart an der Grenze des Erlaubten spielende estische Mannschaft zog nach Siegen gegen Germania Weilbach (3:0 trotz zweifacher Unterzahl nach roten Karten) und ein 3:2 im Elfmeterschießen gegen Fortuna Sittard ins Endspiel ein. Im Endspiel setzte sich dann mit den Dänen die spielerisch reifere dänsiche Mannschaft gegen das körperlich überlegene Team der Esten mit 1:0 durch. Im kleinen Finale gewannen die symphatischen Niederländer von Fortuna Sittard mit 2:0 gegen Hobro IK. Auf den Plätzen folgten der TSVC Eintracht Dortmund als beste deutsche Mannschaft, IC Croix, der KFC Uerdingen und Germania Weilbach.

Die Schiefbahner C-Jugend blieb erwartungsgemäß chancenlos, konnte aber als letztplatziertes aller 16 Mannschaften immerhin wertvolle Erfahrungen sammeln. Erfreulich dagegen die Leistung des Teams von Niersia Neersen. Als lokales Team mit einer Wildcard durften die Neersener auch um ein jahr ältere Spieler einsetzen und überstand die Vorrunde mit einer erfolgreichen ''Mauertaktik'' nach einem 1:1-Unentschieden gegen die Spielvereinigung Velbert und einem überraschenden Sieg gegen den späteren Drittplatzierten aus Sittard. Danach verließen die heimischen Jungen aber die Kräfte und am Ende reichte es dann doch nur zum zwölften Platz im Gesamtklassement.


Impressum |  powered and sponsoring by: BHS - MEDIEN |  V2.00g - 2010 © sc08-junioren.de